Christine W., Alter: 49, Beruf: Bilanzbuchhalterin, Hobbies: Lesen, Schwimmen, Handarbeiten, Nähen

Warum haben Sie sich für das Lasikzentrum Optivision entschieden?

Ich suchte eine qualitativ hochwertige Behandlung meines Sehproblems, und der Arzt sollte auch für die Nachsorgetermine in der Nähe sein, für den Fall, dass Probleme auftauchen würden.

Welche Erwartungen hatten Sie im Vorfeld an die Operation und wurden Ihre Erwartungen insgesamt erfüllt?

Aufgrund des bestandenen Sehproblems (Ich trug Multifocal-Linsen) wollte ich eine optimale Lösung; nach Möglichkeit ohne Lesebrille. Meine Erwartungen wurden komplett erfüllt.

Welche Ängste, Sorgen und oder Risiken hatten Sie in Bezug auf den Eingriff und haben sich Ihre Ängste und Sorgen bestätigt?

Ich hatte sehr große Angst, weil der Eingriff im schlimmsten Fall daneben geht und das Augenlicht gegen Blindheit getauscht wäre. Mir wurde jeder einzelne Schritt erklärt und auch die Angst wurde mir durch das ruhige Verhalten des Arztes und seiner Angestellten genommen.

Wie hat sich Ihr Berufsalltag seit der Operation verändert und wie hat sich der Eingriff auf Freizeitaktivitäten oder im Haushalt ausgewirkt?

Ich brauche jetzt niemanden mehr fragen zum Einfädeln des Fadens an der Nähmaschine. Auch das Lesen von Büchern hat sich für mich positiv verändert. Meine Arbeit am PC ist jetzt weniger ermüdend und anstrengend.

Würden Sie die Operation Ihren Freunden oder Bekannten empfehlen?

Uneingeschränkt ja.

Bei Frau Christine W. wurden am 20.07.2015 folgende Fehlsichtigkeiten mit einer Femto-Lasik

RA / LA korrigiert:

Werte vor der OP:

RA – 5.00. / - 0.75 / 152        = 1,0                       LA – 6.25 / - 0.72 / 19          = 1,0

 

 

Johnanna M., 45 Jahre, Beruf: selbstständige Hotelfachfrau

1.) Warum haben Sie sich für das Lasikzentrum Optivision entschieden und nicht für eine Laserkette oder eine Operation im Ausland?

Mir wurde das Lasikzentrum Oldenburg empfohlen. Bei dem ersten Untersuchungstermin machten Dr. Höhn und sein Team einen kompetenten Eindruck auf mich, sodass es für mich keinen Bedarf gab Alternativen zu prüfen. Eine Operation im Ausland wäre für mich nie in Frage gekommen.

2.) Welche Erwartungen hatten Sie im Vorfeld an die Operation und wurden Ihre Erwartungen insgesamt erfüllt?

Meine Erwartung war natürlich ein verbessertes Sehen und das ohne die lästige Brille. Eine Brille, egal welches Modell, entweder ohne Fassung oder mit riesigen Gläsern empfand ich immer als sehr störend. Außerdem hat mein Mann, der sich bereits vor 4 Jahren die Augen Lasern ließ ständig gesagt: ,, Lass dir die Augen Lasern, später wirst du jeden Tag bereuen den du gewartet hast‘‘.  Genau so war es.

3.) Welche Ängste, Sorgen oder Risiken hatten Sie in Bezug auf den Eingriff und haben sich Ihre Ängste und Sorgen bestätigt?

Ich hatte die Befürchtung, dass die Operation nicht schmerzfrei verläuft und die Angst, während der Operation den Kopf zu bewegen. Die Operation war total schmerzfrei und durch die vorherige Medikation war der Verlauf völlig unaufregend. Ich empfand den Durchgriff nicht als unangenehm.

4.) Wie hat sich Ihr Berufsalltag seit der Operation verändert und wie hat sich der Eingriff auf Freizeitaktivitäten oder im Haushalt ausgewirkt?

Das Fernsehbild ist schärfer, die Zeitung klarer lesbar. Die größte Veränderung macht sich beim Autofahren bemerkbar. Jetzt traue ich mich wieder andere Fahrzeuge zu überholen, da ich die Entfernung besser erkenne. Der Horror einer Autofahrt in der Dunkelheit bzw. Dämmerung ist vorbei, denn vor der Operation konnte ich mich nur an den weißen Seitenlinien orientieren. Alles in allem half mir die Operation zu einer besseren Lebensqualität.

5.) Würden Sie die Operation Ihren Freunden oder Bekannten empfehlen?

Jederzeit – einen Bekannten habe ich schon überzeugt!

Bei Frau Johanna M.. wurden am 21.09.2016 folgende Fehlsichtigkeit mit einer Femto Lasik RA / LA korrigiert:

Werte vor der OP:

Ra       + 0.25 / - 1.00 / 174                          = 1,2

LA       - 0.25 / - 1.50 /     5                          = 1,2

 

 

Michael P., 41 Jahre, Beruf: Zimmerer

1. Warum haben Sie sich für das Lasikzentrum Optivision entschieden und nicht für eine Laserkette oder eine Operation im Ausland?

 Ich bin von einem Bekannten auf das Lasikzentrum Optivision Oldenburg aufmerksam gemacht worden, der davon sehr überzeugt war. Und dieser hat mir empfohlen die Operation hier im Lande und am Lasikzentrum, auch mit den besten Techniken machen zu lassen. An eine Behandlung im Ausland habe ich gar nicht gedacht. Dies war mir zu unsicher.

2. Welche Erwartungen hatten Sie im Vorfeld an die Operation und wurden Ihren Erwartungen insgesamt erfüllt?

Meine Erwartung war: bestes Sehen und keine Brille mehr tragen zu müssen. Meine Erwartungen wurden voll erfüllt.

3. Welche Ängste, Sorgen oder Risiken hatten Sie in Bezug auf den Eingriff und haben sich Ihre Ängste und Sorgen bestätigt?

Einige Sorgen hatte ich schon, wie es laufen soll und ob alles gut verläuft. Aber diese haben sich auf keinen Fall bestätigt.

4. Wie hat sich Ihr Berufsalltag seit der Operation verändert und wie hat sich der Eingriff auf Freizeitaktivitäten oder im Haushalt ausgewirkt?

Die Arbeiten ohne Brille laufen wesentlich bequemer. Ich brauche mich weniger beim Sehen anstrengen und kann Entfernungen besser abschätzen, Zahlen deutlicher lesen.

5. Würden Sie die Operation Ihren Freunden oder Bekannten empfehlen?

Ja. Würde und habe ich bereits weiter empfohlen.

Bei Herrn Michael P. wurden am 21.09.2016 folgende Fehlsichtigkeit mit einer Femto Lasik RA / LA korrigiert:

Werte vor der OP:

Ra           + 1.25 / - 0.50 / 0                           = 0,6

LA                   / -1.75 / 84                            = 1,0